Bushcraft Warum

7 Gründe Warum Bushcraft Deinen Zombie-Schlaf Killt

Geht es Dir auch so?

Du bist gerne draußen in der Natur. Du hast vielleicht sogar mit Bushcraft begonnen und Dir ein Messer und einen Feuerstahl zugelegt. Es erfüllt Dich mit Stolz, ohne Streichhölzer ein Feuer zu starten. Ohne Zelt draußen zu übernachten. Sauberes Trinkwasser im Wald zu finden.

Doch bereits nach dem dritten Wochenende fehlt Dir die Motivation, um rauszugehen.

Unter der Woche musst Du arbeiten oder in die Schule. Nach der Arbeit willst Du Zeit mit Deiner Familie verbringen. Am Freitag stehen die Wocheneinkäufe an und am Samstag ist wieder Bundesliga angesagt.

Das teure Bushcraft Messer und der Feuerstahl bleiben in der Schublade.

Ich kann das gut verstehen.

Das Angebot an Freizeitaktivitäten ist in den letzten Jahren ständig gewachsen. Die Freizeitwirtschaft setzt jährlich über 200 Mrd. Euro um! Nie zuvor, hatten wir eine so große Auswahl.

Was ich damit sagen will?

Es ist nicht Deine Schuld, wenn das Hobby Bushcraft dabei zu kurz kommt. Du hast einfach keine Chance, Dich diesen Verlockungen zu widersetzen:

  • Jede Woche erscheinen dutzende Bücher, Videospiele und Kinofilme
  • Clubs, Fitnessstudios und Sportarten schießen wie Pilze aus dem Boden
  • Überall begegnen wir Werbung für Marken, Produkte und Konsumgütern

Und Du kannst mir glauben, dass das nicht weniger werden wird. Die Freizeitlobby ist sehr mächtig und zieht die Fäden hinter den Kulissen. Jeder will ein Stück von diesem Kuchen. Deshalb wird sich das Karussell immer weiter drehen.

Für Bushcraft gibt es keine Werbung in Zeitungen oder Kinos. Es gibt keine Filme über Bushcraft und auch keine Lobby im Bundestag.

Bushcraft ist also einfach nicht wichtig genug.

Es ist Zeitverschwendung.

Richtig?

Falsch!

Fakt ist, für Bushcraft muss man sich Zeit nehmen.

Und Fakt ist auch, dass Bushcraft keine Spinnerei von einigen wenigen ist.

Bushcraft hat nur keine Lobby weil es keinen Milliarden-Euro Markt bedient. Und warum?

Um das zu verstehen, musst Du Deine bisherige Denkweise korrigieren. Bist Du bereit für eine schockierende Wahrheit, die Dir noch nie jemand erzählt hat? Wenn Du etwas empfindlich bist, solltest Du hier vielleicht nicht weiterlesen. Ich werde nicht zimperlich sein in der Wahl meiner Worte.

Ich habe Dich gewarnt.

Bisher dachtest Du immer, Bushcraft sei eine Freizeitaktivität, ein Hobby. In Wahrheit liegen die Wurzeln jedoch viel tiefer. Es ist korrekter, Bushcraft als eine Art Beruf zu betrachten. Doch damit nicht genug. Ich möchte sogar noch etwas weiter gehen.

Betrachte Bushcraft als die Grundlage aller Berufe!

Moment, das reicht immer noch nicht. Lass uns noch tiefer graben und Du wirst erkennen: Bushcraft ist gleichbedeutend mit Menschsein! Alle Bushcraft-Techniken sind Wildnistechniken. Sie unterscheiden uns nach unten von den Tieren und nach obern von den Göttern. Mit Hilfe dieser Techniken lernten wir Menschen zu überleben und besiedelten die ganze Erde. Eine wahre Erfolgsstory.

Meine Theorie ist nun: Wenn Du zu einem Menschen werden willst. Wenn Du wie ein Mensch leben willst. Wenn Du wie ein Mensch sterben willst, so beginne mit Bushcraft. Denn seien wir einmal ehrlich. Die Menschen, wie sie heute sind, sind keine Menschen, sondern wandelnde Untote. Sogenannte Zombies, deren Lebenserhaltungssysteme auf Autopilot laufen. Sei keiner dieser Zombies, wache auf! Ich zeige Dir sieben Gründe, warum es notwendig ist, jetzt sofort aufzuwachen.

1. Du lebst mitten unter Zombies

Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich sehe nur Zombies um mich herum. Alle Menschen kommen mir unlebendig und mechanisch vor. Wie Zombies gehen wir zur Arbeit. Wie Zombies marschieren wir in die Einkaufszentren. Wie Zombies schlingen wir unser Fastfood runter.

Kein Wunder, dass Zombiefilme so beliebt sind. In Wahrheit sind es Dokumentationen über unsere Menschheit im 21. Jahrhundert.

Wir spüren eine innere Leere in uns. In diese Leere stopfen wir Fernsehshows, Fastfood und Markenklamotten. Wir lechzen uns nach allem, was uns ein bisschen Leben einhaucht. Selbst wenn es sich um „Bauer sucht Frau“ oder „Promi Shopping Queen“ handelt.

Wir machen nichts mehr mit unseren eigenen Händen. Wir lassen uns nur noch passiv berieseln und grinsen dabei dumm aus der Wäsche.

Du hast recht, das hört sich alles sehr deprimierend an. Vielleicht fragst Du Dich, ob alles verloren ist. Ob es schon zu spät ist.

Doch es gibt einen Ort, wo ich noch keine Zombies gesehen habe. Dort gibt es keine Untoten. Im Gegenteil. An jenem Ort sind die Menschen immer quicklebendig und aktiv und präsent.

Manchmal ist ihnen kalt, sie haben Hunger oder Angst. Aber sie sind lebendig.

Beim Bushcraften kannst Du es Dir nicht leisten, passiv zu sein. Niemand wird Dich mit einem Löffel füttern. Du kannst nicht einfach den Wasserhahn aufdrehen. Der nächste Supermarkt ist viele, viele Kilometer weit weg.

Und dennoch: Alle Bushcrafter fühlen sich da draußen so lebendig wie nie zuvor im Leben. Ihre Augen leuchten, ihre Finger zucken, das Herz pocht. Das Messer wird mit heiligem Ernst gegriffen, Feuer und Rauch verursachen eine Gänsehaut. Ein gegrilltes Nagetier wird zu einem Festschmaus.

Genauso hat sich der Mensch seit Jahrtausenden in der Natur gefühlt und das ist der einzige Weg heraus aus dem Reich der Untoten.

2. Bist Du einer dieser Untoten?

Du hast brav Kindergarten, Schule und Ausbildung absolviert um jetzt bis zu Deiner Rente auf Autopilot zu schalten. Wie fühlst Du Dich, wenn Du morgens zur Arbeit gehst? Darfst Du Verantwortung übernehmen und etwas Sinnvolles für die Menschheit tun?

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Du einen Idioten zum Chef hast. Gemäß ‚Peter-Prinzip oder die Hierarchie der Unfähigen‚ wird jeder Vorgesetzte solange befördert, bis er am falschen Platz angelangt ist. Dann geht es nicht mehr weiter und Du hast ihn vor der Nase. Die Banken treffen seit langem die Entscheidungen in Deiner Firma. Es gibt in Deutschland Stundenlöhne um die fünf Euro. Wie hoch war deine letzte Gehaltserhöhung?

Das ist alles nicht Deine Schuld. Unser System ist so ausgelegt. Und das System hat eine bestimmte Vorstellung, wie Du funktionieren sollst. Im Optimalfall bist Du ein kleines Rädchen, das eine spezielle Arbeit verrichtet und nur diese. Darüber hinaus sollst Du keine besonderen Fähigkeiten haben. Vielleicht etwas Geschick beim Modellbau am Wochenende.

Du sollst bestimmte Bedürfnisse haben und diese durch Konsum befriedigen. Das Geld soll Dich gerade so über die Runden bringen. Mehr nicht. Es ist nicht erwünscht, dass Du Deine Ratenverträge aufkündigst und deine Ausgaben kürzt und irgendwann unabhängig vom ganzen System wirst.

Es ist nicht erwünscht, dass Du nützliche Fähigkeiten erlernst, die jeder Mensch seit Jahrtausenden beherrscht. Ein Feuer zu entfachen, einen Unterschlupf zu bauen oder ein Seil zu knüpfen sind in den Augen unseres Systems unnötig. Wer gibt jedoch dem System das Recht darüber zu urteilen? Wir geben dem System die Macht. Und wir können ihm die Macht auch wieder entziehen.

Vergiss bitte nicht, dass es das System wie heute vielleicht erst seit 50 Jahren gibt. Bushcraft-Techniken haben wir Menschen jedoch seit Jahrtausenden, vielleicht sogar seit Jahrmillionen beherrscht, angewandt und weitergegeben.

Bushcraft benötigt keine Maschinen, Arbeitgeber oder Kredite. Es benötigt nur die Natur, die uns noch geblieben ist. Vielleicht noch ein paar gute Werkzeuge. Das ist alles. Das ist das schöne daran.

Du musst nicht erst Kredite aufnehmen, jemanden um Erlaubnis bitten und dann einkaufen, damit du starten kannst. Alles ist schon bereit und wartet auf Dich. Und Du bist dazu gemacht, es zu erlernen und anzuwenden. Es ist Deine Bestimmung als Mensch!

3. Wach auf und finde den Sinn Deines Lebens

Uh, schwierige Frage. Generationen von Philosophen haben sich darüber den Kopf zerbrochen. Sollen wir das nicht ihnen überlassen? Ich sage nein! Philosophen haben weder unser Leben erleichtert noch ihr eigenes Leben in den Griff bekommen. Viele sind weder sehr erfolgreich bei Geschäften, in Beziehungen noch im Spirituellen.

Depressionen und Langeweile entstehen dadurch, dass wir zu wenig praktisches tun und unser Denkapparat dadurch einen zu großen Eigenlauf entwickelt. Er macht sich dann selbständig und schwingt sich zum Herrscher auf und tyrannisiert uns. So ist es unmöglich, den Sinn des Lebens zu finden.

Ich bitte dich. Der einfache und normale Mensch weiß instinktiv, was seinem Leben einen Sinn gibt und das sind drei Dinge:

  • Etwas mit den eigenen Händen erschaffen
  • Eine Familie gründen und Kinder bekommen
  • Eigene Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben

Wenn Du darüber nachdenkst, ist Bushcraft immer ein Teil von diesen drei Punkten. Es ermöglicht uns mit unseren Händen zu erschaffen. So formen wir die Natur nach unserer Vorstellung. Wenn wir auf das Erschaffene blicken, sind wir stark und selbstbewusst. Nun sind wir bereit, den Grundstein für eine Familie zu legen, die wir auch versorgen und beschützen können. Wenn wir dranbleiben und unsere Bushcraft-Erfahrung ausbauen, sind wir bereit, unser Wissen irgendwann den nachfolgenden Generationen zur Verfügung zu stellen.

4. Baue ein Heim mit Deinen eigenen Händen

Wenn Du eine Familie gegründet hast, müsst ihr als nächstes ein Zuhause aufbauen. Dein Traum ist natürlich ein eigenes Haus, ein Bauernhof oder eine Kommune. Willst Du selber bauen, brauchst Du bestimmte Kenntnisse. Aber auch die Einrichtung einer einfachen Wohnung erfordert handwerkliches Geschick.

Dieses Geschick und die erforderliche Macher-Mentalität erlernst Du früh beim Bushcraften. Je länger Du Bushcraft betreibst, desto sicherer wirst Du auch im Umgang mit Baumaterialien, Werkzeugen und mit Handwerkern.

Jetzt brauchst Du Dir nur ein wenig Hilfe hinzu zu holen. Das ist aber kein Problem, weil man Dir gerne helfen wird. Solange Du es Ernst meinst und selber mit anpacken kannst wird jeder gerne mit Dir arbeiten. Warst Du aber ein Leben lang Bürohengst, wirst Du den Arbeitern auch nur im Weg stehen.

Nutze also die Möglichkeiten, die Dir Bushcraft bietet. Trainiere Dein handwerkliches Geschick. Entwickle eine Macher-Mentalität. Und lerne die Werkzeuge kennen. Dann kannst Du alles mit Deinen eigenen Händen erschaffen.

5. Beschütze Deine Familie und Deinen Besitz

Das Leben ist kein Ponyhof. Jeden Moment können schreckliche Dinge passieren, die unsere gewohnte Ordnung über den Haufen werfen. Schnell kann ein Chaos entstehen, in dem Du nicht auf Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr verlassen kannst.

Was ist wenn ein Notfall eintrifft. Eine Überschwemmung, ein Erdbeben oder ein Stromausfall. Selbst wenn Du Geld hast, kannst Du Dir davon nichts kaufen. Kein Supermarkt, keine Zapfsäule, kein Bankautomat funktioniert mehr.

Ich bin kein Prepper oder Untergangsprophet oder Schwarzmaler. Aber ich bin Realist. Und das solltest Du auch sein. Vor allem wenn Du Frau und Kinder hast. Spätestens wenn Deine Familie bedroht ist, musst Du handeln.

Bushcraft bereitet Dich auf solche Extremfälle vor. Du lernst mit den Sachen auszukommen, die Dir die Natur bietet. Diese Sachen stehen oft auch bei Katastrophen zur Verfügung. Du lernst schnelle und kreative Lösungen zu finden um Dich der Situation anzupassen.

Ein winddichter Unterschlupf, ein schnelles Feuer und ein gutes Messer können über Eure Zukunft entscheiden. Ein Mindestmaß an Kenntnis über essbare Pflanzen, Fallen und Trinkwasser kann Deinen Kindern das Leben retten. Du lernst diese Sachen durch aktives Bushcraften.

6. Begründe eine Tradition und gib Dein Wissen weiter

Wenn Du Bushcraft erlernst wird das niemals umsonst sein. Solange es uns Menschen gibt, werden wir diese Techniken anwenden und weitergegeben. Auch wenn wir sie in der Schule nicht gelernt haben gehören sie zu unserem kulturellen Erbe. Deshalb trägt jeder Bushcrafter einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieses kulturellen Erbes.

Auch wenn es in unserem Schulsystem keine Rolle spielt. Wir Bushcrafter müssen Verantwortung übernehmen. Irgendwann werden wir Menschen diese Kenntnisse wieder benötigen. Deshalb sollten sie nicht verlorengehen. Und an wen können Sie sich dann wenden. An Dich!

Daher gibt es nichts Ehrenvolleres als eine Meisterschaft im Bushcraft zu erreichen und seine Kenntnisse weiterzugeben. Gründe eine Schule, wenn es soweit ist, und nimm einen Schüler auf, den Du ausbilden kannst. Dadurch schaffst Du eine Tradition und gibst dein Wissen weiter.

7. Erlange Unsterblichkeit und werde unvergessen

Wenn Du Deine Schule begründet und eine Tradition etabliert hast, bist Du auf dem besten Weg unsterblich zu werden. Egal ob Du namentlich genannt wirst oder nicht. Deine Künste leben in den nächsten Generationen fort und einer von ihnen wird sie wieder weitergeben und am Lagerfeuer ein Lied auf Dich singen.

Ein Teil von Dir wird in vielen Häusern, Werkzeugen und Lagerfeuern stecken. Du wirst das Fundament werden, auf dem die Menschheit lange weiter existieren wird. Selbst wenn sie durch Katastrophen bedroht und nahezu ausgelöscht werden sollte, wird sie sich wieder mit Hilfe von Bushcraft und der Natur wieder aufrappeln.

Somit ist Bushcraft mehr als nur eine private Angelegenheit. Es betrifft immer uns Menschen als Spezies. Und wie ich schon sagte, der Mensch definiert sich über seine Beherrschung von Werkzeugen und Wildnistechniken. Bushcraft ist gleichbedeutend mit Menschsein. Werde zum Menschen!

Folge mit Bushcraft Deiner Bestimmung

Nun bin ich am Ende angelangt. Ich habe Dir die Augen geöffnet und Dich gezwungen, Dich umzuschauen. Du hast erkannt, dass die meisten Menschen wie Zombies dahinvegetieren. Und Du hast verstanden, warum Du aus diesem Schlaf aufwachen musst.

Ich habe Dir die wahren Ziele erklärt und Du hast verstanden, warum diese so wichtig sind. Warum es notwendig ist, für diesen Traum zu kämpfen. (Nun liegt es an Dir, den ersten Schritt zu tun. Fang damit an, dieses Video auf YouTube anzusehen.)

Nun hast Du einen Kompass, nach dem Du Dich richten kannst. Verinnerliche diese Punkte und fülle sie mit Deinen eigenen Worten und Taten. Dann marschiere los und werde zum Menschen. Wach endlich auf und geh raus!

Jetzt bist Du dran!

Teile diesen Beitrag mit jedem den Du kennst, damit wir soviele Zombies wie möglich aufwecken. Drücke unten gleich jetzt auf den Share-Knopf! Und bitte schreib mir einen Kommentar, ob es auch Zombies in deiner Gegend gibt.

9 Gedanken zu „7 Gründe Warum Bushcraft Deinen Zombie-Schlaf Killt

  1. Ich finde Dir ist der Text vollkommen gelungen! Der Titel formuliert Paranoia oder Scifi.. aber der Inhalt ist zu Hundert pro das was es sein soll ! Ich zieh den Hut!

  2. Hi Junas,
    ich finde wie Nino, dass der Text gut geschrieben ist. Vor allem denke ich auch so. Bei der heutigen politischen und wirtschaftlichen Lage wo es nur noch um Wachstum geht und die Natur – obwohl ja alle Firmen immer sooo viel für den Umweltschutz machen *lach* – nur zurückstecken muss. Ich bin jedenfalls auch der Meinung, dass es heutzutage jeden Moment den großen Knall geben kann. Und dann bin ich echt froh darüber ein paar Fähigkeiten zu haben um MIT der Natur zu leben. Das einzige was mich stört ist das Wort „bushcraft“, nennen wir es doch Überlebenstechniken. Sind ja nicht im Land des Megakapitalismus. Ansonsten wirklich schön zu lesen! Weiter so…

    Gruß

  3. Danke für Deinen Kommentar.

    Ich bin auch kein Fan von Anglizismen, aber „bushcraft“ finde ich ein sehr schönes und passendes Wort. Außerdem hat das Wort eine lange Tradition, die wohl mindestens bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht.

    Letzten Endes ist es aber egal, wie man es nennt. Hauptsache man geht raus und praktiziert es, oder?

  4. Hi, finde deinen Text grundsätzlich gut aber: Ein bisschen zu reißerisch als die Situation ist. Die gesamte „Schuld“ wird dem Leser abgenommen und an die nächst höhere Ebene weitergegeben(Industrie, Lobby, Politik) dabei ist zu sagen das jeder Eigenverantwortung für sich trägt und selbst entscheiden muss was er in seiner Freizeit macht, unabhängig welche neuen Aktivitäten um deine Aufmerksamkeit werben. Bezüglich der Sache mit „wir haben keine Lobby und unser Hobby ist unbekannt“: Bushcraft liegt ziemlich im Trend und so einige Firmen für Ausrüstung profitieren sehr wohl davon(einer der Gründe für den Hype und teilweise die ganze Angstmache um Katastrophen) Du selbst stellst ja auch oft Ausrüstung vor und preist diese dann hoch an(bsp: http://www.dasbestezeug.de/outdoorhose-barents-pro-fjaellraven/ ) Deine Website macht seeeehr viel Werbung für bestimmte Produkte an denen, rate mal, große Firmen Geld verdienen. Der Text ist sonst sehr unterhaltsam, aber du machst es dir schlichtweg zu einfach und jeden Chef als Idioten hinzustellen….komm schon…..Das die Survivalfähigkeiten extrem praktisch sind steht hingegen außer Frage! Aber nur damit und der Natur, das geht auch nicht. Man braucht immer eine Balance, so auch zwischen unseren Wurzeln und der Natur und im Gegensatz dazu der Modernen Welt und der Gesellschaft.

    Das ist jetzt kein Angriff, ich wollt nur meine ehrliche Meinung kund tun.
    LG

  5. Hallo! Schöner Text, wirklich angenehm. Zu wissen das es unter den milliarden von Untoten noch Leben gibt ist erfreulich. Whooop whooop.
    Rudi

Ich freue mich auf Deinen Kommentar.